PAINTING UNCHAINED (2016)
 

... ist eine Reflexion des Western-Genres in Malerei und Film.Ebenso inspiriert durch die Italo-Western eines Sergio Leone, wird nicht unironisch auf das Blutvergießen in Tarantino-Manier verwiesen. Die Frage der Meisterschaft und des Heldentums wird jedoch neu diskutiert, zumal die Frau die Hautrolle übernimmt und sich als “The Good Painter”  dem “Bad Painting” im Duell stellt. Von Angesicht zu Angesicht. Das Bild ist entfesselt - PAINTING-UNCHAINED. Und am Ende stellt sich die immer wiederkehrende Frage: 

                                                                    PAINTING- DEAD OR ALIVE?

©isipainting